AllgemeinGovernancePower BI

Power BI Governance

Wozu brauchen wir eigentlich eine Steuerung von Power BI, wenn wir doch Self-Service haben? Viele von euch haben sich diese Frage vielleicht auch schon mal gestellt aber keine wirklich Antwort darauf gefunden?

In diesem Beitrag möchte ich euch einen kurzen Einblick in das Thema Power BI Governance oder auch das einrichten von Aktivitätsbenachrichtigungen für den Power BI Service geben.

Als erstes sollten wir klären warum brauchen wir das ganze eigentlich. Stellt euch vor Ihr wohnt in einer WG mit 10 anderen Personen und Ihr habt einen gemeinsamen Kühlschrank in dem jeder seine Sachen legt und natürlich auch wieder raus nimmt. Nun habt ihr spontan Lust auf einen Pudding den ihr euch beim letzten Einkauf gegönnt habt und Ihr geht zum Kühlschrank und der Pudding ist weg! Das ist wahrscheinlich jedem schon passiert ob auf Arbeit oder wie im Beispiel in der WG.

Wie kann man nun noch nachvollziehen wer den Pudding gegessen hat? Man könnte rumfragen und hoffen jemand meldet sich, aber wie oft kommt das schon vor, dass sich der Schuldige meldet? Wäre es nicht von Vorteil, wenn man sobald jemand den Pudding aus dem Kühlschrank nimmt eine Push-Benachrichtigung aufs Handy bekommt? Wir sind uns da wahrscheinlich einig das es praktisch wäre!

Genau so kann man sich das im Power BI Service vorstellen. Es gibt einen großen Bereich in dem jeder seine Sachen hochladen und auch wieder löschen kann. Auf die einzelnen Berechtigungen in den Arbeitsbereichen gehe ich zum einfacheren Verständnis erstmal nicht ein.

Wir haben nun also einen Arbeitsbereich in dem 20 Leute tun und lassen können was sie möchten. Wie kann man dies nun am besten steuern damit hier nicht das gleich wie mit dem Pudding im Gemeinschaftkühlschrank passiert?

Es gibt zwei Möglichkeiten:

Die erste Möglichkeit ist umsetzbar sofern Ihr Power BI Admin seid, Ihr könnt direkt im O365 Admin Center nachschauen und jeden Tag durchgehen was auf eurer Umgebung passiert ist. Ich finde das persönlich etwas umständlich um bestimmte Ereignisse zu überwachen. Daher finde ich die zweite Möglichkeit etwas charmanter.


Die zweite Möglichkeit: Es gibt im O365 Compliance & Security Center die Möglichkeit „Aktivitätsbenachrichtigungen“ anzulegen und sich bei bestimmten Aktivitäten eine Mail zusenden zu lassen. Wie funktioniert das ganze fragt ihr euch vielleicht? Ganz einfach, ich erklär es euch in 4 einfachen Schritten und was ihr dazu alles beachten müsst.

Tags: Allgemein, Governance, Power BI
Forms, Power Automate und Power BI
Menü