AllgemeinPower BI

Eigene Bilder als Filter in Power BI nutzen /Custom pictures as filter in Power BI Reports

Bilder in Power BI Desktop einfügen/ Insert images into Power BI Desktop

Anklicken für dynamischen Inhalt/ Click for instruction

Öffnet Power BI Desktop – geht auf Dateneingabe – fügt eine Spalte mit den Bildernamen hinzu – ladet diese Tabelle mit nur einer Spalte – navigiert zur Datenansicht auf der linken Seite (zweites Symbol am linken Rand) – wählt unter Tabellentools “neue Spalte” aus – nutz nun folgendes Statement um eine neue Spalte zu erzeugen: “” – bestätige die Eingabe – eine neue Spalte hat sich gebildet – navigiert nun zurück zur Berichts Ansicht (linker Rand, erstes Symbol) – markiert die neue Spalte grau – weißt der Spalte den Typen “Bild URL” zu (Spaltentools) – nun könnt ihr das Matrix Visual nutzen um die Bilder zu visualisieren – fertig


Opens Power BI Desktop – goes to data entry – adds a column with the picture names – loads this table with only one column – navigates to the data view on the left side (second icon on the left margin) – selects “new column” under Table Tools – now use the following statement to create a new column “” – confirm the input – a new column has been created – now navigate back to the report view (left margin, first symbol) – mark the new column in grey – assign the column the type “Image URL” (Column Tools) – now you can use the Matrix Visual to visualize the images – done

Ein kurzer Gedanke dazu/ A quick thought on this

Hier möchte ich nochmal kurz auf das Statement eingehen welches die neue Spalte bildet. Ihr seht in dem unten stehenden Bild das sich dieses Statement aus 4 verschidenen Teilen zusammensetzt. Dem Namen der Spalte, der URL vom Speicherort der Bilder (welchen Ihr im Azure Blob Storage seht, wenn ihr diesen öffnet), die Spalte mit den Bildernamen – dieser verbindet eure Bilder mit dem Datenmodell. Wenn Ihr diese Tabelle nun mit einer anderen Tabelle ergänzen wollt können die Bilder auch weitere Daten filtern, je nachdem wie eure Datenmodell aufgebaut ist. Der letzte Teil des Statements beinhaltet das Bild-Format in welchem Ihr die Bilder im Blob Storage abgespeichert habt. Ihr seht es ist recht simpel Bilder in ein Datenmodell als Filterelement mit auf zu nehmen. Testet es doch einfach mal mit euren eigenen Bildern.

Here I want to mention again the statement, which forms the new column. You can see in the picture above that this statement consists of 4 different parts. The name of the column, the URL of the image storage location (which you see in the Azure Blob Storage when you open it), the column with the image names – this connects your images to the data model. If you want to add another table to this table, the images can filter more data depending on your data model. The last part of the statement contains the image format in which you have stored the images in the blob storage. You can see that it is quite simple to include images in a data model as filter elements. Just test it with your own images.

Tags: Allgemein, Power BI
Parametriesieren von Datenquellen/ Parameterization of data sources
Updates – Microsoft Ignite, Power BI Desktop & Others
Menü